Fachkliniken (EKN)

Experte

Einrichtungen

Sektion Unfallchirurgie und Sportmedizin

Unsere Spezialisten sind Experten in den modernsten und bewährtesten Behandlungsmethoden von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates, einschließlich der Gelenke, Knochen und Muskel-Sehnen-Komplexe. Unser hochqualifiziertes interdisziplinäres Team steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um auch nach schweren Unfällen eine professionelle Versorgung zu gewährleisten. Wir sind im Durchgangsarztverfahren zugelassen. Das bedeutet, dass wir auch berufsgenossenschaftlich versicherte Patientinnen und Patienten nach Arbeits-, Wege- und Schulunfällen medizinisch versorgen.

In Zusammenarbeit mit dem BG Klinikum Duisburg sind wir in der Lage, alle Arten von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu behandeln. Unsere Sektion für Unfallchirurgie und Sportmedizin zeichnet sich durch eine reibungslose Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften sowie Therapeutinnen und Therapeuten aus. Gemeinsam bieten wir unseren Patientinnen und Patienten Spitzenmedizin, die sich stets an den neuesten Forschungsergebnissen und Leitlinien orientiert.

Die Sektion spielt eine zentrale Rolle im Duisburger Norden und setzt sich dafür ein, dass sich unsere Patientinnen und Patienten bei der medizinischen Versorgung sicher und geborgen fühlen. Wir sind rund um die Uhr für Sie da, um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu fördern.

Wir begleiten Sie bei Ihrer Rückkehr in ein aktives und gesundes Leben. In der Unfallchirurgie gilt für uns der Grundsatz der Berufsgenossenschaften "von der Rettung bis zur Reha". Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse jedes Patienten und jeder Patientin im Mittelpunkt unserer Behandlung. Das gilt auch in der Sportmedizin: Denn Spitzensport braucht Spitzenmedizin.

 

Leitender Arzt Dr. med. Philipp Weber

Medizinische Schwerpunkte


Unfallchirurgie – Regionales Traumazentrum

Die Klinik für Unfallchirurgie ist als regionales Traumazentrum zertifiziert. Auch komplexe Verletzungen können somit behandelt werden. Hierzu zählen die durch Unfalleinwirkung entstandenen Verletzungen von Muskeln, Sehnen, Knochen sowie der Gelenke.

Durch die Anbindung verschiedener Fachabteilungen werden auch schwerst- und mehrfachverletzte Patientinnen und Patienten, z.B. mit Verletzungen des Kopfes, des Nervensystems, der Gefäße, des Brustkorbes, des Bauches, der Wirbelsäule und der Augen, optimal versorgt. Durch unsere enge Kooperation mit dem BG Klinikum Duisburg ist es möglich, Verletzungen aller Schwereklassen und Unfälle am Arbeitsplatz entsprechend zu behandeln und zu betreuen.

Verletzungen älterer Patientinnen und Patienten werden möglichst schonend behandelt. Insbesondere die oft notwendige Betreuung unmittelbar nach einer Operation wird durch die Behandlung auf unserer multidisziplinären Intensivstation gewährleistet. Die Abteilung für Alterstraumatologie ermöglicht eine zeit- und wohnortnahe Nachbehandlung älterer Patientinnen und Patienten.

Durch die hausinterne Pflegeüberleitung helfen wir bei der Gewährleistung der Pflegeeinstufung, der Bereitstellung von Pflegemaßnahmen und Hilfsmitteln bis hin zur Organisation von Reha-Plätzen, damit Sie möglichst reibungslos weiter betreut werden können.

Sportmedizin

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die Sportmedizin. Hier kommen sowohl konservative (nicht operative) als auch modernste operative Verfahren zum Einsatz. Sportspezifische Verletzungen wie Sehnen- und Bänderrisse der großen Gelenke oder Muskelverletzungen werden zeitnah und sportlerspezifisch behandelt. Überlastungssyndrome und sportspezifische orthopädische Erkrankungen werden ebenso behandelt wie die präventive Behandlung von Breiten- und Spitzensportlern sowie die leistungsgerechte Trainingssteuerung.

Rekonstruktive Gelenkchirurgie

Unsere Einrichtung bietet hochspezialisierte Gelenkrekonstruktionsverfahren an, um die Mobilität und Lebensqualität unserer Patienten zu verbessern. Unser erfahrenes Team nutzt fortschrittliche Techniken durch minimalinvasive und mikrochirurgische Verfahren, um Gelenke wiederherzustellen und dadurch die Funktionalität zu gewährleisten. So können sowohl komplexe Verletzungen der großen Gelenke mit schweren Knochenbrüchen in Verbindung mit Bandverletzungen als auch Folgezustände älterer Verletzungen behandelt werden. Arthroskopische Verfahren (Schlüssellochchirurgie) kommen an allen großen Gelenken (Schulter, Knie und OSG) zum Einsatz. Wir legen großen Wert auf individuelle, patientenzentrierte Betreuung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Kindertraumatologie

Unsere Einrichtung bietet eine spezialisierte Behandlung in der Kindertraumatologie an. Unser erfahrenes Team ist darauf spezialisiert, Kindern bei Verletzungen und Unfällen aller Art die bestmögliche medizinische Versorgung zukommen zu lassen. Wir legen großen Wert auf eine einfühlsame Betreuung und setzen modernste Behandlungsmethoden ein, um die Genesung unserer jungen Patienten zu fördern.

Hüft- und Knieendoprothetik

In Kooperation mit unserer Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort in Dinslaken umfasst die Endoprothetik sowohl Knie- als auch Hüftendoprothesen. Unser Endoprothetikzentrum bietet in Bezug auf Knieendoprothesen maßgeschneiderte Lösungen mit hoher Beweglichkeit und minimalen Knochenverlust. Für besondere Fälle werden auch Teilendoprothesen, sogenannte Schlittenprothesen, angeboten, bei denen nur ein Teil des Gelenks ersetzt wird.

Im Bereich der Hüftendoprothetik stellt unsere Einrichtung verschiedene zementfreie Kurzschaft- und Standardschaft-Endoprothesen zur Verfügung, die individuell auf die Patienten abgestimmt werden. Die Operationstechniken sind in erster Linie minimal-invasiv und muskelschonend, um einen geringen Blutverlust und eine schnellere Mobilisation zu erreichen.

Arthroskopische Chirurgie

Wir bieten arthroskopische Verfahren an allen großen Gelenken an.

Die arthroskopische Schulterchirurgie beinhaltet die Behandlung sowohl traumatische als auch degenerative Schäden. Die minimal-invasive Rotatorenmanschettenrekonstruktion wird ebenso regelmäßig durchgeführt, wie auch die arthroskopische Gelenkoperation von Engpasssyndromen.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die arthroskopische Kniegelenkschirurgie bis hin zur arthroskopisch gesteuerten Kreuzbandersatzplastik. Knorpelersatzeingriffe am Kniegelenk werden regelhaft durchgeführt. Die Meniskuschirurgie mit Teilentfernung und Nahttechniken wird vollständig abgebildet.

Auch die arthroskopische Behandlung von traumatischen und degenerativen Erkrankungen und Verletzungen am Sprunggelenk wird in unserer Klinik durchgeführt. Hierbei werden sowohl Knorpelschäden behandelt als auch stabilisierende Operationen bei Bandinstabilitäten durchgeführt.

Unsere arthroskopische Expertise kommt auch bei der Versorgung komplexer Knochenbrüche mit Beteiligung der großen Gelenke zum Einsatz. Dabei werden arthroskopische Verfahren mit konventionellen Stabilisierungstechniken kombiniert, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Revisionsoperationen bei Hüft- und Knieendoprothesen

Auch komplexe Kniewechseloperation werden durch unsere Einrichtung in Kooperation mit der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Standort in Dinslaken angeboten. Vielfältig kombinierbare modulare Systeme sind unser Standard. Dabei arbeiten wir mit den beiden größten Endoprothesenfirmen Deutschlands zusammen, um eine hochwertige Versorgung zu gewährleisten.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Revisionsoperationen bei gelockerten Hüftendoprothesen. Hierfür stehen modernste Revisionsendoprothesen sowohl in zementfreier als auch zementierbarer Version zur Verfügung. Bei diesen komplexen Operationen verfügt unser Team über eine hohe Expertise. Auch hier arbeiten wir eng mit unserem Verbundpartner am Standort in Dinslaken zusammen.

Ein frischer Knochenbruch im Bereich einer einliegenden Endoprothese stellt immer eine große Herausforderung für die Behandler dar. Hier profitieren Patientinnen und Patienten von der großen Expertise und dem breiten Spektrum der Ärzte der einzelnen Fachabteilungen. Somit können auch diese Verletzungen adäquat behandelt werden. Ziel ist immer eine möglichst frühzeitige Mobilisierung.

Achs- und Längenkorrekturen

Ob unfallbedingte oder angeborene Fehlstellungen der Extremitäten, eine Achsabweichung oder Längendifferenz von Armen und Beinen ist im Alltag oft sehr einschränkend. Mit modernsten Implantaten können wir individuelle operative Lösungen schaffen. Häufig können mit einer Operation mehrere Achs- und Längenabweichungen gleichzeitig behandelt werden. Grundlage der Therapie ist eine genaue Analyse der Fehlstellung, die in Zusammenarbeit mit unserer Klinik für Radiologie erfolgt. Je nach Befund kommen dann z.B. motorbetriebene, voll implantierbare Verlängerungsnägel zum Einsatz. Die dann notwendige, oft aufwändige Nachsorge erfolgt ebenfalls in unserer Ambulanz.

Was wir für Sie leisten

Unsere oberste Priorität ist die optimale Versorgung unserer Patientinnen und Patienten, sei es bei akuten Unfällen oder bei degenerativen oder angeborenen Erkrankungen. Wir setzen auf modernste diagnostische Einrichtungen sowie eine breite Palette von Spezialimplantaten und -instrumenten, um eine bestmögliche Behandlung sicherzustellen. Die enge Zusammenarbeit unserer Fachabteilungen im Verbund gewährleistet eine umfassende Betreuung von Verletzungen und Verletzungsfolgen. Zudem bieten wir modernste Verfahren wie arthroskopische und minimalinvasive Techniken zur Behandlung komplexer Spät- und Folgezustände sowie degenerativer Erkrankungen. Wir erweitern unser Leistungsspektrum durch die Durchführung von Längen- und Achskorrekturen an Armen und Beinen. In enger Zusammenarbeit mit den Abteilungen der anderen Verbundstandorte sind wir in der Lage, den gesamten Bereich der konservativen und operativen Orthopädie abzudecken. An unserem Standort in Dinslaken (Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie) bieten wir zudem alle endoprothetischen Gelenkersatzoperationen an. Im Bereich der konservativen Sportmedizin verfügen wir dank unserer langjährigen Betreuung von Spitzensportlern und Spitzensportlerinnen sowie Sportvereinen über eine herausragende Expertise und können somit eine leistungsgerechte medizinische Begleitung bieten.

Kooperation

In Zusammenarbeit mit dem BG Klinikum Duisburg werden alle Arten von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten behandelt.

Unser Team ist für Sie da

Dr. med. Philipp Weber

Leitender Arzt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie

Intensivmedizin

Sportmedizin

Notfallmedizin

ATLS Instruktor

Ltd. OA Kersten Brenner - Unfallchirurgie

Kersten Brenner

Leitender Oberarzt

Koordination Traumazentrum

Facharzt für Chirurgie Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Tony Kuriakose

Oberarzt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie

Notfallmedizin

Maen Shawahneh

Oberarzt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie

Neuigkeiten

Sektion Unfallchirurgie und Sportmedizin

Dr. med. Philipp Weber aus der Unfallklinik wird Leitender Arzt der Sektion Unfallchirurgie und Sportmedizin im Evangelischen Krankenhaus Duisburg-Nord

Pressemitteilung: Das BG Klinikum Duisburg und das Evangelische Klinikum Niederrhein (EVKLN) gehen den nächsten wichtigen Schritt im Rahmen ihrer seit rund einem Jahr bestehenden Kooperation: Zum 1. November 2023 ist der bisherige Oberarzt der Unfallklinik, Dr. med. Philipp Weber, in das Evangelische Krankenhaus Duisburg-Nord (EKN) gewechselt. Dort übernimmt er die Position des Leitenden Arztes der Sektion Unfallchirurgie und Sportmedizin.

Kontakt

Terminvergabe Ambulanz/Sprechstunden

Bärbel Keller

Tel.: 0203 508-1153

Fax: 0203 508-1159

Unsere Sprechstunden

Notfälle jederzeit

BG-Sprechstunde
Montag-Freitag: 11.00-13.00 Uhr

KV-Sprechstunde
Montag-Freitag: 13.00-15.00 Uhr

Die Sektion Unfallchirurgie und Sportmedizin hat eine Ermächtigungsambulanz gem. § 31 a Abs. 1 Nr. 1 Ärzte-ZV.

Aufgrund unseres breiten Tätigkeitsfeldes haben wir von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein die Zulassung erhalten, dass sich gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten mit Überweisung vom Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie vorstellen können.

Eine Einweisung zu einer prästationären/stationären Behandlung erfolgt durch den Hausarzt.

Selbstzahler und Privatversicherte können sich ohne Überweisung vorstellen.

Bitte bringen Sie zum Untersuchungstermin alle bisherigen relevanten Krankenunterlagen (z.B. Röntgenbilder, CT-Bilder, MRT-Bilder, Blut-Untersuchungsbefunde, Endoprothesen Pass und Ähnliches) mit. Alle auswärts angefertigten Bilder müssen bitte digital auf CD mitgebracht werden.

AHB/ Reha-Management Orthopädie und Unfallchirurgie (EKD und EKN)

Sabine Manthey

Tel.: 02064 42-2351

Fax: 02064 42-2273

 

Erreichbarkeiten:
Montag-Donnerstag: 8.30-15.30 Uhr
Freitag: 8.30-11.30 Uhr

Anerkennung für unsere Arbeit

Wir sind als Regionales TraumaZentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert.