Wichtige Hinweise und weitere Infos

Angehörige

Die Angehörigen unserer Patienten sind in der Zentralen Notaufnahme herzlich willkommen. Dies gilt insbesondere für Angehörige von nicht selbständigen Patienten oder Angehörige, die als Dolmetscher den Patienten begleiten. Bedingt durch den organisatorischen und medizinischen Ablauf bitten wir um Verständnis, dass sich Angehörige unter Umständen nicht immer beim Patienten aufhalten können. Aufgrund des Patientenaufkommens ist die Zahl der Begleitpersonen auf eine pro Patient beschränkt. Bitte respektieren Sie die Privatsphäre anderer Patienten und betreten Sie keine Bereiche, in denen sich andere Patienten aufhalten.

Rauchen

Im gesamten Klinikum Niederrhein ist das Rauchen nicht gestattet. Der Raucherbereich befindet sich vor dem Haupteingang. Bitte sprechen Sie als Patient einen unserer Mitarbeiter an, bevor Sie rauchen gehen. Rauchen beeinträchtigt die Nüchternheit. Dies kann dazu führen, dass Untersuchungen oder Operationen erst verzögert durchgeführt werden können.

Benutzung von Mobiltelefonen

Wi rmöchten die Privatsphäre unserer Patienten, Angehörigen und Mitarbeiter schützen. Aus diesem Grund sind jegliche Bild- und Tonaufnahmen in den Räumlichkeiten der Notaufnahme strikt untersagt. Falls Sie telefonieren möchten, machen Sie dies bitte außerhalb der Notfallklinik.

Stroke Unit: Effektive Behandlung von Schlaganfällen

Jeder vermutete Schlaganfall soll so schnell wie möglich in unsere Notaufnahme gebracht werden. Die neurologische Klinik im EKN verfügt über eine sogenannte Stroke Unit. Diese Spezialeinheit dient der Behandlung und Überwachung von Schlaganfallpatienten. Nach einer raschen Bildgebung erfolgt bei Diagnose regelmäßig die Einleitung einer sogenannten medikamentösen Lysetherapie und/oder einer interventionellen Thrombektomie in enger Kooperation mit der Neuroradiologischen Abteilung, um die Folgen des Schlaganfalls für die Patientin/den Patienten zu minimieren oder im besten Fall gänzlich rückgängig zu machen.

 

Kooperierende Kliniken für ausgewählte Notfälle

Generell versorgen wir in der ZNA des EKN jeden Notfall. Bei speziellen Notfallsituationen empfehlen wir allerdings, andere Krankenhäuser in Duisburg aufzusuchen, weil dort entsprechende weiterbehandelnde Fachabteilungen vor Ort sind.

Bei Notfällen aus den folgenden Fachgebieten suchen Sie daher bitte bevorzugt folgende Kliniken auf:

Gynäkologie und Geburtshilfe: BETHESDA Krankenhaus, Heerstraße 219, 47053 Duisburg

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen: Malteser Krankenhaus St. Anna, Albertus-Magnus-Str. 33, 47259 Duisburg

Dermatologie (Hautkrankheiten): Helios St. Johannes Klinik Hamborn, An der Abtei 11, 47166 Duisburg

Kinder: Helios St. Johannes Klinik Hamborn, An der Abtei 11, 47166 Duisburg

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG): Malteser Krankenhaus St. Johannisstift Homberg, Johannisstr. 21, 47198 Duisburg

 

Weitere Infos

Zum Flyer der ZNA geht es hier.

Eine Übersicht über unsere Räumlichkeiten finden Sie hier.

 

Wir wünschen Ihnen gute Besserung!

Ihr ZNA-Team