Evangelisches Krankenhaus Dinslaken

Abteilung für Neurologische Frührehabilitation

In der Abteilung für Neurologische Frührehabilitation werden schwerstbetroffene Schädel-Hirn-Verletzte und/oder Patienten mit hochgradigen Lähmungen in einem multidisziplinären Team aus in der Frührehabilitation erfahrenen Fachärzten, Pflegekräften und Fachtherapeuten (Physiotherapie/physikalische Therapie, Logopädie, Ergotherapie und Neuropsychologie sowie Sozialarbeit) betreut.

Zu den Kernaufgaben der Frührehabilitation gehören neben der Fortführung der medizinischen Krankenhausbehandlung auch die grundsätzliche Einschätzung des Erreichens einer allgemeinen Rehabilitationsfähigkeit ("Rehabilitationspotential"), sowie vor allem die Frühmobilisierung, die Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen und - sofern vorhanden - das Abtrainieren von der Trachealkanüle.

Je nach individuellem Verlauf erfolgt die Verlegung aus der Frührehabilitation in die weiterführende allgemeine neurologische Rehabilitation (Phase C oder D) oder aber eine reguläre stationäre Pflegeeinrichtung, eine häusliche pflegerische Versorgung bzw. die zustandserhaltende Pflege (Phase F, stationäre Langzeitpflege und Behandlung von Menschen mit schweren und schwersten Schädigungen des Nervensystems).